Uncategorized

Was gibt’s Neues bei den Soul Cats? 31.08.2019

Liebe Soul Cats Freunde, ein kurzes Update zum vergangen Sommer. Was hat sich so bei uns getan? Wie zu erwarten kam es im Sommer mal wieder zu einen regelrechten Flut an Kitten und ausgesetzten Tieren, das neue Tier“schutz“gesetz zeigt erste Wirkung, nämlich NEGATIVE WIRKUNG und wir mussten leider feststellen, es waren diesen Sommer viel mehr ausgesetzte Tiere, Kitten, trächtige Katzen die mitten am Feld entsorgt wurden etc. Eine Novellierung des Gesetztes steht eigentlich in der Pflicht der Politik, die Kastrationspflicht für Freigänger steht leider nur am Papier, wird jedoch nicht kontrolliert somit gab es viel ungewollten Nachwuchs der dann ausgesetzt wurde. Eigentlich sollte so ein weit entwickeltes Land wie Österreich sich auch beim Thema Tierschutz weiter entwickeln, leider sehen wir derzeit keine Entwicklung weder von der Gesetzeslage noch von den Mitmenschen denen eine Kastration weiterhin zu mühsam oder zu teuer ist. Und ja, tatsächlich gibt es im Jahr 2019 auch noch Menschen die einen Urlaub buchen um ihre Haustiere dann auszusetzen… Um jetzt aber auch positiv zu werden, durften wir am 18. August unser fünfjähriges Jubiläum feiern, leider kamen wir Aufgrund der vielen Notfälle nicht zum feiern, wir haben sogar darauf vergessen 😂… naja wie auch immer, uns gibt es nun seit dem 18.08.2014 als Verein und wir freuen uns auf die kommenden Aufgaben.

Eines unserer Highlight möchten wir noch kurz erzählen, unser PC ist leider vor einigen Monaten kaputt geworden, da wir als gemeinnütziger Verein, der nur von euren Spenden am Leben erhalten werden kann, uns so einen PC nicht leisten konnten, haben wir einen Aufruf gestartet, na und kaum zu glauben, die liebe Susanne hat in ihrer Firma nachgefragt und wir haben einen neu aufgesetzten PC mit Bildschirm und Co erhalten ❤❤❤. Tierschutz ist nicht nur Tiere zu retten, auch eine PC Spende an uns ist Tierschutz, und jeder kann sich einbringen wie es ihm möglich ist.

Wir sind seit diesen Sommer auch im Zooplus Partnerprogramm. Was heißt das? Ihr könnt über unseren Link bei Zooplus bestellen und von eurem Einkauf bekommen wir eine Provision, euch kostet das keinen Cent mehr, also bitte daran denken wenn ihr für eure Lieblinge bestellt, dann bitte über diesen Link.

Da wir in den letzten Monaten viele Katzen aufgenommen haben die eine intensive medizinische Betreuung benötigt haben, wie zum Beispiel große Operationen (Beinamputation) und jetzt wieder 3 Kitten plus Mami mit Katzenschnupfen wären wir über eure Unterstützung in Form von Spenden, Futterspenden über unseren Amazon Wunschzettel oder Zooplus sehr dankbar.

Wir wünschen euch einen schönen Restsommer und Herbst und freuen uns auf eure Unterstützung denn Tierschutz geht uns alle an!

Vereinskonto:
Tierhilfe Soul Cats International
IBAN: AT74 2021 9019 0001 1691
BIC: SPHEAT21XXX

PAYPAL: soul-cats-international@gmx.at

Uncategorized

Max und Moritz

MAX

 

Mein Name ist Max, ich wurde am 08.04.2013 geboren und bin ein kastrierter Maincoon Kater.

 

Ich habe 7 Geschwister, lebe aber nur mit meinen Bruder Moritz in einer 60m2 Wohnung mit großer Terrasse.

Mein Fell ist schwarz/weiß und sehr kuschelig. Bürsten lasse ich mich gerne (selbstverständlich nur wenn ich will). Tragen mag ich nicht, habe ja schließlich 4 große Pfoten. Wenn Besuch kommt bin ich sehr vorsichtig, da beobachte ich sehr lange die Situation. Wenn ich mir dann sicher bin das alles klar ist, komme ich raus und lasse mich bewundern.

Ach ja, Autofahren gehört auch nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen (weiß ja nicht wo die Reise hingeht – meisten zum bösen Tierarzt) da kann’s schon passieren das ich mich übergeben muss oder noch schlimmer ich bekomme schrecklich Bauchweh mit Folgen.

Aber das gute daran ich bin nicht wasserscheu. Nach einer gründlichen Wäsche habe ich am liebsten wenn mich mein Frauchen mit dem Handtuch ganz fest trocken schrubbelt. Da fühl ich mich dann gleich ganz wohl.

Was ich sonst noch mag? Ich sitze gerne auf der Terrasse und beobachte Vögel, Insekten alles was sich so bewegt. Bin sehr neugierig.

Beim fressen bin ich haglich, am liebsten mag ich Felix in Gelee oder Pastete von Gourmet und so kleine Leckerli. Wenn mein Frauchen den ganzen Tag arbeiten muss halt ich mich mit Trockenfutter von Royal Canin über Wasser. Obwohl ich nur noch meine Fangzähne habe, isst es sich sehr gut.

 

Mein Bruder und ich sind leider sehr viel alleine, weil Frauchen immer so lange arbeiten muss – manchmal auch über Nacht im Außendienst.

Da sind wir immer sehr traurig, außerdem geht es Ihr Gesundheitlich nicht sehr gut. Sie leidet an chronischen Schmerzen und kann sich kaum bewegen.

Deshalb sucht Sie für uns einen supertollen Platz mit supertollen Besitzern, die uns supertoll lieb haben.

 

 

MORITZ

 

Ich bin der ältere Bruder (ca. 2 Minuten) von Max, mein Fell ist grau/weiß. Bin etwas größer als er. Frauchen meint ich bin nur dicker. Mir schmeckt es halt und schneller bin ich auch, fressen könnt ich alles – bin nicht so ein Gourmet wie Max.

Obwohl wir Brüder sind, sind wir etwas verschieden.

Ich z.B mag es wenn Besuch kommt, da werde ich von allen geknuddelt. Nur hochheben will ich auch nicht, da sind wir uns einig. Bürsten – nein danke – ich putze mich selber. Wenn ich dann überall Knubbeln habe kommt die Schere. Da muss ich durch, zum Glück müssen wir zu keinen Schönheitswettbewerb.

Wasser mögen wir auch beide, wenn Frauchen baden geht kämpfen wir um die besten Plätze am Badewannenrand. Manchmal landen wir auch im Wasser. Egal – wir haben Spaß. Ich kuschle auch gerne mit Frauchen, da werde ich immer super lange gekrault.

Lärm: stört uns nicht, ob Staubsaugen, bohren, hämmern, bellen – apropos –  Hunde mögen wir – aber nur in unserer Größe.

Schlafen: Tag und Nacht da sind wir brav. Nur manchmal wenn mein Fressnapf leer ist muss ich Frauchen wecken. Da kann ich leider nicht anders – aber immer ganz sampft nur mit meinen Pfötchen ohne Krallen. Da ist Max schon ungestümer.

Autofahren gehört auch nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, aber ich stell mich nicht so an wie mein Bruder (diese Memme).

 

Max hat euch sicher schon erklärt dass wir einen neuen Platz suchen. Unser Frauchen ist zwar todunglücklich über diese Entscheidung aber ich denke es ist für uns drei das Beste.

Also liebe Katzenfreunde wer möchte mit uns sein Leben teilen. Wir sind zwei ganz liebe, brave Maincoons und freuen uns auf ein neues Zuhause.

Viele liebe Schnurrige Grüße

Max&Moritz

Uncategorized

6. Dezember 

Diese Familie wartet sehnsüchtig darauf ihre Auffangstation verlassen zu dürfen. 


Mama Naomi wurde mit ihren Kindern Nena & Nadu, denen das Fell gefärbt wurde, weil das ja so lustig ist, aus einem „Zigeunerlager“ in die Auffangstation gebracht. Danke dafür, wer weiß was denen sonst noch eingefallen wäre…..Danke auch an unsere tollen Kollegen in der Auffangstation die rund um die Uhr unermüdlich Einsatz leisten. 


Die Quarantäne ist längst abgeschlossen, die drei erfreuen sich bester Gesundheit und wünschen sich ihre Familie. 

Bei einer 3er Familie immer so eine Überlegung – vielleicht schaffen wir es eine Familie zu finden die alle DREI nimmt… 😊 Wir werden sehen. 


Auf jeden Fall wird diese zauberhafte Kleinfamilie bald den Käfig verlassen und es sich im Soul Cats House gemütlich machen bis sich ihre Familie findet. 


Naomi ist bissi über ein Jahr jung und ihre Kinder ca. 4 Monate. 


Wir erlauben uns an dieser Stelle auf unseren Wunschzettel zu verweisen – wir brauchen BITTE Nassfutter damit wir alle Bäuche satt bekommen. Vorab schon vielen DANK für die Mithilfe.